Bauzeichner/-in

Verordnung geändert


Elektroniker/-in für Betriebstechnik

Informationen zur Abschlussprüfung

In Teil 2 der Abschlussprüfung besteht der praktische Teil aus dem Prüfungsbereich „Arbeitsauftrag“.
Dabei kann der Ausbildungsbetrieb zwischen zwei Varianten „betrieblicher Auftrag“ und „praktische Aufgabe“ wählen.

Betrieblicher Auftrag:
Die Abwicklung des "Betrieblichen Auftrag" wird komfortabel über ein Onlinesystem abgewickelt. Die Zugangsdaten werden den Prüfungsteilnehmern/-teilnehmerinnen rechtzeitig mitgeteilt.

• Handreichung Elektroniker/-in für Betriebstechnik
• Entscheidungshilfe Elektroniker/-in für Betriebstechnik

Link zum Online-Portal: Online-Portal

Praktische Aufgaben (PAL-Variante):
Die Arbeitsaufgabe ist eine vorgegebene Aufgabe die im Betrieb und an einem zentralen Prüfungsort durchgeführt wird.

Weitere Informationen zur Arbeitsaufgabe erhalten Sie von der PAL (Prüfungsaufgaben- und Lehrmittelentwicklungsstelle der IHK Stuttgart):

• Informationen für die Praxis (PAL)
• Materialbereitstellung Ausbildungsbetrieb (PAL)
• Unterweisungsnachweis


Industrieelektroniker/-in

Informationen zur Abschlussprüfung

Industrieelektriker müssen in ihrer Abschlussprüfung im Prüfungsbereich „Elektrische
Sicherheit“ als Elektrofachkraft die Anforderungen der DIN VDE, der Berufsgenossenschaft und
der Betriebssicherheitsverordnung nachweisen. Die Prüfung wird in diesem Prüfungsbereich in
Form eines Betrieblichen Auftrags mit anschließendem Fachgespräch durchgeführt.

Die Abwicklung des Prüfungsteils wird komfortabel über ein Onlinesystem abgewickelt. Die Zugangsdaten werden den Prüfungsteilnehmern/-teilnehmerinnen rechtzeitig mitgeteilt.

• Handreichung Elektrische Sicherheit
• Messprotokoll elektrische Geräte
• Messprotokoll elektrische Anlagen

Link zum Online-Portal: Online-Portal


Metallberufe

Informationen zur Abschlussprüfung für die Ausbildungsberufe  Anlagenmechaniker, Industriemechaniker, Konstruktionsmechaniker, Werkzeugmechaniker sowie Zerspanungsmechaniker

In Teil 2 der Abschlussprüfung besteht der praktische Teil aus dem Prüfungsbereich „Arbeitsauftrag“.
Dabei kann der Ausbildungsbetrieb zwischen zwei Varianten „betrieblicher Auftrag“ und „praktische Aufgabe“ wählen.

Betrieblicher Auftrag:
Die Abwicklung des "Betrieblichen Auftrag" wird komfortabel über ein Onlinesystem abgewickelt. Die Zugangsdaten werden den Prüfungsteilnehmern/-teilnehmerinnen rechtzeitig mitgeteilt.

 

Link zum Online-Portal: Online-Portal

Praktische Aufgaben (PAL-Variante):
Die Arbeitsaufgabe ist eine vorgegebene Aufgabe die im Betrieb und an einem zentralen Prüfungsort durchgeführt wird.

Weitere Informationen zur Arbeitsaufgabe erhalten Sie von der PAL (Prüfungsaufgaben- und Lehrmittelentwicklungsstelle der IHK Stuttgart):

• Informationen für die Praxis
• Materialbereitstellung Ausbildungsbetrieb (PAL)

 

 


Gestalterische Berufe und Konstruktionsberufe

Informationen zur Abschlussprüfung in den Berufen
Technische/r Produktdesigner/-in FR Maschinen- und Anlagenkonstruktion und Technische/r Produktdesigner/-in FR Produktgestaltung und Konstruktion

In Teil 2 der Abschlussprüfung besteht der praktische Teil aus dem Prüfungsbereich „Arbeitsauftrag“.
Dabei kann der Ausbildungsbetrieb zwischen zwei Varianten „betrieblicher Auftrag“ und „praktische Aufgabe“ wählen.

Betrieblicher Auftrag:
Die Abwicklung des "Betrieblichen Auftrag" wird komfortabel über ein Onlinesystem abgewickelt. Die Zugangsdaten werden den Prüfungsteilnehmern/-teilnehmerinnen rechtzeitig mitgeteilt.

 

Link zum Online-Portal: Online-Portal