Ausbilder-Eignungsprüfung

Die Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) vom 21. Januar 2009 wurde im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und trat am 1. August 2009 in Kraft.

Die Prüfung wird auf Grundlage der Ausbilder-Eignungsverordnung durchgeführt. Sie umfasst vier Handlungsfelder:

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Zur Zulassung zur Prüfung müssen Sie keine fachlichen Qualifikationen erfüllen. Erst bei Ihrer Benennung als Ausbilder/in für einen Ausbildungsberuf werden die Voraussetzungen nach §§ 28-30 BBiG durch die zuständige Stelle geprüft.

Voraussichtliche schriftliche Prüfungstermine:

5. September 2017, 10. Oktober 2017, 7. November 2017, 5. Dezember 2017, 6. Februar 2018, 6. März 2018, 3. April 2018, 8. Mai 2018, 5. Juni 2018, 3. Juli 2018, 4. September 2018, 2. Oktober 2018, 6. November 2018, 4. Dezember 2018.

Termine für die praktische Prüfung:

Die Termine finden, abhängig von den Teilnehmerzahlen, ca. zwei bis vier Wochen nach der schriftlichen Prüfung statt.

Anmeldung zur Prüfung:

Spätestens acht Wochen vor dem schriftlichen Prüfungstermin

Prüfungsgebühr:

230 Euro