Geprüfte Personalfachkaufleute besitzen die notwendigen Fertigkeiten und Kenntnisse um verantwortliche Funktionen in der Personalwirtschaft eines Unternehmens, in der Personalberatung sowie bei Projekten der Personal- und Organisationsentwicklung wahrzunehmen. Sie können qualifiziert beraten und Prozesse begleiten. Sie beherrschen die operativen und administrativen Aufgaben der Personalarbeit und gestalten die Entscheidungen in den Bereichen der Personalpolitik, Personalplanung und Personalmarketing verantwortlich mit. Personalfachkaufleute übernehmen verantwortliche Funktionen in der Aus- und Weiterbildung und zeichnen sich durch fachspezifische Kommunikations- und Managementkompetenzen aus.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung

  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf der Personaldienstleistungswirtschaft und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis
  • oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis
  • oder eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

Die nachzuweisende Berufspraxis muss wesentliche Bezüge zur Personalwirtschaft,Personalberatung oder Personal- und Organisationsentwicklung aufweisen.

Prüfungsanforderungen

Die Prüfung gliedert sich in die folgenden Handlungsbereiche:
1. Personalarbeit organisieren und durchführen,
2. Personalarbeit auf Grundlage rechtlicher Bestimmungen durchführen,
3. Personalplanung, -marketing und -controlling gestalten und umsetzen,
4. Personal- und Organisationsentwicklung steuern.
Die Prüfung ist schriftlich und in Form eines situationsbezogenen Fachgesprächs durchzuführen.

Prüfungstermine:    unregelmäßig

 

Prüfungsgebühr:  405 Euro