Gastronomie und Hotellerie

Gastronomie und Hotellerie sind bedeutende Wirtschafts- und Standortfaktoren. Sie prägen in besonderer Weise das positive Image der Region Mittleres Ruhrgebiet. Sie schaffen zudem viele Arbeits- und Ausbildungsplätze.

Doch die Branche steht vor großen Herausforderungen: Enger werdende Märkte, verändertes Verbraucherverhalten, neue Kommunikationstechnologien oder Veränderungen durch einen ausgeprägten demographische Wandel – heute gilt es, eigene Potentiale gemeinsam besser zu nutzen um im Wettbewerb weiterhin zu bestehen!

Unser Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden aus Hotellerie und Gastronomie weiterhin mit Ihnen gemeinsam zu verbessern und dafür zu sorgen, dass sie als das wahrgenommen werden, was sie sind: Wachstumsmotoren und Imagefaktoren.

Auf dieser Seite bietet Ihnen die IHK Wissenswertes rund um die Themen Brancheninformationen für das Hotel- und Gastgewerbe, Branchenanalysen sowie Informationen zu aktuellen Veranstaltungen für die Branche. 

IHK NRW: Hygiene-Ampel nicht zielführend

In Kürze:

  • „Hygienebarometer“ liefert irreführende Information
  • Gesetzentwurf weist rechtliche Mängel bei der Umsetzung auf
  • Verbraucher können Qualität eines Anbieters selbst einschätzen
  • Hygienebarometer nach Testphase abschaffen

Mehr erfahren

 

 

Gesetz gegen Manipulationen an Registrierkassen verabschiedet

In einem der letzten Gesetzgebungsverfahren des Jahres 2016 haben Bundestag und Bundesrat in einem Eilverfahren das sog. „Kassengesetz“ verabschiedet. Dieses sieht weitergehende Verschärfungen beim Einsatz von elektronischen Registrierkassen, wie z. B. der Einbau von Sicherheitsmodulen, eine zwingende Belegausgabepflicht und eine unangekündigte Kassennachschau im Geschäftslokal ab 2020 bzw. 2018 vor.

Mehr erfahren

Rückblick auf die Veranstaltung „Tatort Kasse – Änderungen bei Kassensystemen mit Blick auf die GoBD“

Am 2. November trafen sich rund 80 interessierte Zuhörer aus Gastronomie und Hotellerie, um sich über die ab dem 1. Januar 2017 geltenden  neuen Pflichten für die Benutzung von Registrierkassen zu informieren.

Die Präsentation von Christian Goede, DATEV eG, Nürnberg, finden Sie ab sofort rechts im Infopoint in unserem Downloadbereich.

Enger Schulterschluss von IHK und DEHOGA: Beratertage des Verbandes an neuer Stelle

 
Vielleicht haben Sie es schon gehört?
Seit dem 07.04.2016 bietet die Geschäftsstelle Bochum/Dortmund des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Westfalen e.V. (DEHOGA Westfalen) donnerstags für ihre Mitglieder (und solche die es werden wollen in) den Räumlichkeiten der IHK Mittleres Ruhrgebiet Beratertage an.

Als Arbeitgeberverband unterstützt der DEHOGA Westfalen seine Mitglieder in allen rechtlichen Fragen, insbesondere im Arbeitsrecht, und vertritt sie vor den Arbeitsgerichten. Gerne leistet der DEHOGA auch Hilfestellung in allen weiteren Fragen, die in einem laufenden Gastronomiebetrieb auftreten.

Hiermit rückt die Geschäftsstelle näher an ihre Mitglieder in Bochum und Umkreis heran und kann eine persönlichere Beratung gewährleisten. Zugleich wird hierdurch die schon bestehende gute Zusammenarbeit mit der IHK weiter vertieft.

Termine für Beratungsgespräche in den Räumlichkeiten der IHK Mittleres Ruhrgebiet sind vorab über folgende Nummer zu vereinbaren: 02385 / 93270. Ihr Ansprechpartner ist Gerko Hegerfeld, Sie finden Herrn Hegerfeld immer donnerstags in der 3. Etage (Raum 3.13).

Die Geschäftsstelle Bochum/Dortmund freut sich auf Ihren Besuch bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet. Sie können die Geschäftsstelle selbstverständlich auch in Dortmund oder Hamm erreichen.

INSIKA Ländervorstoß für manipulationssichere Registrierkassen

Die von Bund und Ländern eigenrichtete Arbeitsgruppe "INSIKA" konnte wegen der erheblichen Belastungen für Unternehmen nicht auf die verpflichtende Implementierung des von den Ländern favorisierten INSIKA-Konzeptes „INtegrierte SIcherheitslösung für messwertverarbeitende KAssensysteme“ zur Bekämpfung von manipulatorischen Registrierkassen verständigen.

Mehr erfahren

„Öfter Mal was Neues – Mindestlohn und Allergenkennzeichnung im Gastgewerbe“

Einladung zur Informationsveranstaltung am 28. April 2015

Am 1. Januar dieses Jahres ist der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland in Kraft getreten. Bereits seit Ende 2014 gilt die Pflicht zur Allergenkennzeichnung – wieder einmal neue „Herausforderungen“, denen sich das Gastgewerbe stellen muss.
Der DEHOGA Westfalen und die IHK Mittleres Ruhrgebiet laden daher am

Dienstag, 28. April 2015, 11:00 bis 13:00 Uhr,
ins „Haus Kemnade“, An der Kemnade 10, 45527 Hattingen,

herzlich zur Informationsveranstaltung ein. Beide Themen werden dort im Fokus stehen.

Zum Mindestlohn möchten wir unseren Unternehmen einen Überblick zur aktuellen Rechtslage verschaffen und dabei unter anderem den Fragen nachgehen, welche Neuerungen der Mindestlohn für das Gastgewerbe mit sich bringt.

Im zweiten Teil der Veranstaltung werden wir uns näher mit der Allergenkennzeichnung befassen und Ihnen die Grundlagen dieser neuen Pflicht und vor allem die praktische Handhabung näher bringen.

Als Experten haben wir Rechtsanwalt Lars Martin, Geschäftsführer der Geschäftsstellen Siegen und Hagen des Deutschen Hotel und Gaststättenverbands Westfalen e.V. (DEHOGA Westfalen), eingeladen. Lars Martin ist ausgewiesener Branchenkenner und durch seine Beratung gastgewerblicher Unternehmen sehr gut mit der betrieblichen Praxis vertraut. Er wird im Anschluss an seinen Kurzvortrag zu den beiden Themen gerne Fragen beantworten.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist selbstverständlich kostenlos, die Teilnehmerzahl ist allerdings begrenzt. Wir bitten daher um rechtzeitige Anmeldung auf beigefügtem Faxformular bis zum 24. April 2015 unter Fax: (0234) 91 13-2 35 oder per E-Mail unter duggen@bochum.ihk.de  bitten.

 

 

Irreführend und undurchsichtig: Die Hygiene-Ampel

Im Dezember 2013 ging die sogenannte „Hygiene-Ampel“ für Gastronomiebetriebe in Nordrhein-Westfalen als Pilotprojekt online. Zwei Jahre lang werden die Ergebnisse staatlicher Lebensmittelkontrollen in den beiden Modellstädten Bielefeld und Duisburg in Form von Ampelfarben – also Rot, Gelb und Grün – im Internet veröffentlicht. Auf Einladung der IHK Mittleres Ruhrgebiet und des Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Westfalen e.V. informierten sich am  27. März in den Burgstuben „Haus Kemnade“ in Hattingen rund 60 Vertreter aus Gastronomie und Hotellerie über das viel diskutierte Kontrollbarometer.

Hygiene-Ampel