Studie der IHK NRW: „Handel³ - Die dritte Dimension des Einzelhandels“

Die IHK NRW - der Zusammenschluss der 16 Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen hat sich dieser Fragestellung in einer Pilotstudie angenommen. In Kooperation mit dem Landeswirtschaftsministerium wurde der Beitrag des Einzelhandels für das Gemeinwohl erstmalig transparent gemacht und erfährt damit eine stärkere öffentliche Wahrnehmbarkeit.

Die Studie der IHK NRW: „Handel³ - Die dritte Dimension des Einzelhandels“

Der Einzelhandel ist Taktgeber und Motor unserer Städte und Gemeinden. Dabei sind seine wirtschaftliche Bedeutung und die Versorgungsfunktion hinlänglich bekannt und durch viele Untersuchungen belegt. Den Wenigsten bewusst ist allerdings die wichtige soziale Funktion, die zum vitalen Stadtleben beiträgt. Mit den vielfältigen gemeinwohlorientierten Leistungen in Form von Sachspenden, Sponsoring und dem ehrenamtlichen Engagement werden u.a. örtliche Werbegemeinschaften, Feste, karitative Einrichtungen und Vereine unterstützt. Quantifizierbare und messbare Fakten, die Aufschluss über den konkreten - nicht nur finanziellen - Beitrag liefern, gibt es aber bisher nicht.

Die IHK NRW - der Zusammenschluss der 16 Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen hat sich deshalb dieser Fragestellung in einer Pilotstudie angenommen. In Kooperation mit dem Landeswirtschaftsministerium wurde der Beitrag des Einzelhandels für das Gemeinwohl erstmalig transparent gemacht und erfährt damit eine stärkere öffentliche Wahrnehmbarkeit. 

Die Datenbasis:

Kern der Studie bilden persönliche und schriftliche Befragungen von Einzelhändlern, Spenden- und Sponsoringempfänger und Verbraucher in 16 Modellstädten unterschiedlicher Größe quer über NRW verteilt. 

Die Kernaussagen:

Die deutliche Mehrheit des Einzelhandels engagiert sich neben ihrem eigentlichen Kerngeschäft - Triebfeder dabei ist die Stärkung des Gesamtstandortes. Dieses vielfältige Engagement wird in der Bevölkerung allerdings nicht ausreichend wahrgenommen. 

Das Fazit:

Die Untersuchung schließt mit einem Empfehlungskatalog für Einzelhändler, u.a. stärker ihre überbetrieblichen Aktivitäten zu kommunizieren. Zudem werden an Politik und Verwaltung

Hier die Studie zum Download [pdf, 4,51 MB]