IHK-Fachforum Wasser 2015 fand am 11.06.2015 in Dormagen-Zons statt

Einladung und Programm - IHK-Fachforum
Wasser 2015 [pdf, 0,4 MB]

Beim diesjährigen IHK-Fachforum Wasser stand das Management von Hochwasserrisiken im Mittelpunkt. Wenn Fabriken und Büroräume unter Wasser stehen, führt dies zu Produktionsausfällen und wirtschaftlichen Verlusten. Jedes Unternehmen kann davon betroffen sein. Plötzliche Starkregen-
Ereignisse und stark steigende Wasserstände haben in den letzten Jahren zugenommen. Die Unternehmen sind gefordert, sich gegen solche Risiken abzusichern. Denn: Nicht für alle Risiken kann die Kommune ausreichend Sicherheit bieten.

Aufgrund der Hochwasserrisikomanagementrichtlinie wurden an vielen Flüssen Überschwemmungsgebiete festgesetzt oder vorläufig gesichert. Dies hat Einschränkungen für neue Bauvorhaben zur Folge. Die Bezirksregierungen haben das Beteiligungsverfahren zu den Hochwasserrisikomanagementplänen eröffnet. Unternehmen können sich in den Prozess einbringen, aber auch mit eigenen Maßnahmen Vorsorge für das eigene Unternehmen treffen. An Beispielen wurde aufgezeigt, wie sich Unternehmen absichern und das Risiko minimieren können.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

________________________________________________________________________

Hochwasserschutz im Betrieb

DIHK-Broschüre - Hochwasserschutz im Betrieb

Risiken erkennen - Richtig handeln. DIHK-Publikation informiert!

Hochwasserereignisse verursachen regelmäßig Schäden von beträchtlichem Ausmaß. In Deutschland haben wir zuletzt 2002 und 2013 Überschwemmungen erleben müssen, die zu Schäden in Milliardenhöhe geführt haben. In den meisten Fällen werden Hochwasserereignisse durch extreme Niederschläge ausgelöst. Dabei besteht das Risiko, von einem Hochwasserereignis betroffen zu werden, nicht nur an den großen Flüssen in Deutschland. Auch kleinere Flüsse und Bäche können bei Starkregen über die Ufer treten und lokal für großen Schaden sorgen.

Für Bund und Länder gibt es eine gesetzliche Verpflichtung, Hochwasserschutz zu betreiben. Doch der staatliche Hochwasserschutz kann das Risiko für jeden Einzelnen nur zum Teil mindern. Mindestens genauso wichtig ist die individuelle Vorsorge im eigenen Betrieb.

Dieser Leitfaden richtet sich an Betriebe und soll dabei helfen, Hochwasserrisiken zu erkennen, die notwendigen Vorsorgemaßnahmen zu treffen und im Hochwasserfall richtig zu handeln. Unter anderem beinhaltet der Leitfaden Hinweise zu rechtlichen Anforderungen für Anlagenbetreiber, eine Checkliste zur Erarbeitung eines konkreten Notfallplans für das eigene Unternehmen, Tipps zum Versicherungsschutz und Informationen zu Hilfsmöglichkeiten im Hochwasserfall.

Die DIHK-Publikation „Hochwasserschutz im Betrieb, Risiken erkennen – Richtig handeln“ (38 Seiten) ist zum Preis von 12,60 Euro beim DIHK Publikationen Service, Werner-von-Siemens-Str.13, 53340 Meckenheim erhältlich. Außerdem auch im Internet-Bestellshop des DIHK.

__________________________________________________________________________

Hochwasserschutzfibel des BMVBS

Hochwasserschutzfibel des BMVBS

Die private Vorsorge bleibt ein wichtiger und unverzichtbarer Baustein, um Elementarschäden durch Hochwasserereignisse  wirksam abzuwenden.  Ob Bauherr, Immobilienbesitzer oder Mieter - die Hochwasserschutzfibel des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gibt wertvolle Hinweise zum Objektschutz und der bauliche Vorsorge.

Die Hochwasserschutzfibel steht auf der Seite des Bundesministeriums zum download zur Verfügung.