Regionaler Flächennutzungsplan

Der Regionale Flächennutzungsplan (RFNP) für die "Städteregion Ruhr" führt zwei bisher getrennten Planungsebenen – die Regionalplanung und die kommunale vorbereitende Bauleitplanung – in einem integrierten Plan zusammen. Er ersetzt die kommunalen Flächennutzungspläne und die entsprechenden räumlichen Ausschnitte der Regionalpläne für die Regierungsbezirke Arnsberg, Düsseldorf und Münster. Durch den RFNP wird die Regionalplanung kommunalisiert und eine Planungsebene eingespart. Gleichzeitig erhält der RFNP die Doppelfunktion als Regionalplan für den Bereich der Planungsgemeinschaft sowie als vorbereitender Bauleitplan der Kommunen. Somit dient er als direkte Entwicklungsgrundlage für die städtischen Bebauungspläne.

Wichtige Aufgaben des RFNP sind die bedarfsgerechte Koordination und Steuerung der Wohnbau- und Wirtschaftsflächenentwicklung sowie die Flächenbereitstellung für Hauptverkehrsstraßen und regionalbedeutsame Standorte der technischen Infrastruktur. Somit trägt der RFNP wesentlich zur Steigerung der Qualität des Planungsraumes als Lebens-, Wirtschafts- und Arbeitsstandort bei und schafft die Voraussetzung für einen aktiven Umgang mit dem demografischen Wandel und damit für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region.

Sie finden den RFNP der Städteregion Ruhr im Internet unter
Regionaler Flächennutzungsplan Ruhr