Stadtmarketing

Die IHK Mittleres Ruhrgebiet betrachtet Innenstädte mit ihrer wirtschaftlichen und kulturellen Vielfalt als Identifikationskerne für die Region. Sie sind wichtiger Wirtschafts-, Wohn-, Freizeit-, Kultur-, Bildungs- und Arbeitsraum sowie Anbieter öffentlicher Versorgungsleistungen. Neben der Multifunktionalität der Zentren muss auch ihrem äußeren Erscheinungsbild Rechnung getragen werden. Sie müssen in ihrer Einzigartigkeit und ihrem Ambiente erhalten, gefördert und weiterentwickelt werden. Dies gilt auch und insbesondere in Zeiten, in denen die Konsequenzen des sich seit Jahrzehnten im Einzelhandel vollziehenden, tief greifenden Strukturwandels zunehmend sicht- und spürbar werden Stadtzentren.

Einsatz für funktionierende Innenstädte und Stadtteilzentren

Vor diesem Hintergrund und um attraktive und funktionsfähige Innenstädte und Stadtteilzentren zu erhalten, muss der Einzelhandel in den Zentren durch gezielte Strategien und Konzepte mehr denn je gestärkt werden.

Die IHK initiiert und unterstützt daher Stadtmarketingaktivitäten und stadtteilbezogene Initiativen der Gewerbetreibenden, um die Attraktivität von Quartieren und Handelsstandorten für Kunden und Besucher zu stärken.

Die IHK arbeitet darüber hinaus in den Arbeitsgruppen mit, die über die Leitlinien der Stadtentwicklung, die künftige Flächennutzung, Stärken und Schwächen einer Stadt und Stadtmarketingaktivitäten beraten.

Zu den bewährten Instrumenten gehören zum Beispiel

  • eine allgemeine Beratung,
  • Unterstützung bei der Bestandsaufnahme und der Erarbeitung eigener Zielvorstellungen
  • die Betreuung von Arbeitskreisen,
  • Unterstützung in der Kommunikation mit Politik und Verwaltung
  • moderierte Ideenwerkstätten, aber auch
  • Tipps für die Erstellung von Werbemitteln für Kunden und potenzielle Investoren sowie
  • die Hilfe zur Selbsthilfe.

20 Jahre Stadtmarketing NRW

Das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW, IHK NRW - Die Industrie- und Handelskammern e.V. in NRW und Stadt + Handel laden am Freitag, 13. November 2015 von 09.00 bis 15.00 Uhr nach Düsseldorf ein.

Mehr