Standortexposé Wattenscheid-Mitte - Mit Zahlen und Fakten überzeugen

Freuen sich über die neue Veröffentlichung: Patrick Voss, Vera Monka-Glänzer, Jennifer Duggen und Wolfgang Dressler (v. l.). (Foto: IHK Mittleres Ruhrgebiet)

Die Koordinaten: 51 Grad und 29 Minuten nördlicher Breite, 7 Grad und 8 Minuten östlicher Länge. Der Standort: Wattenscheid-Mitte. Das Ziel: neue Einzelhändler, Gastronomen und sonstige Dienstleister für den Stadtteil zu gewinnen. Dafür hat die IHK Mittleres Ruhrgebiet in der Publikation „51° 29’ N, 7° 8’ O – Wattenscheid-Mitte. Aus Tradition gut.“ alle Daten zusammengefasst, die interessierten Unternehmen und Existenzgründern bei ihrer Entscheidung über eine Ansiedlung helfen können.
 
Die mit den beiden Werbegemeinschaften Wattenscheid e. V. und Erlebnismeile am Dreieck erarbeitete Veröffentlichung ist die erste einer Reihe von Standortexposés zu ausgewählten Stadtteilzentren und Innenstadtlagen im IHK-Bezirk. Künftig will die IHK zusammen mit ortsansässigen Werbegemeinschaften pro Jahr ein bis zwei Publikationen dieser Art herausgeben. Sie geben zum Beispiel Auskunft über die Bevölkerungsstruktur, die Kaufkraft, die Verkehrsanbindung und die vertretenen Branchen.
 
„Immer wieder kommt es vor, dass Immobilieneigentümer von gewerblichen Mietinteressenten oder Mitglieder von Werbegemeinschaften von ansiedlungswilligen Geschäftsleuten nach den Strukturdaten eines Stadtteils gefragt werden. Mit den Standortexposés geben wir ihnen jetzt aktuelle Zahlen und Fakten an die Hand“, erläutert Jennifer Duggen, die bei der IHK gemeinsam mit Patrick Voss die Publikationsreihe an den Start gebracht hat.
 
Die Wahl für die erste Veröffentlichung dieser Art fiel auf Wattenscheid-Mitte, weil hier zwei Voraussetzungen gegeben waren, die ebenso Bedingung für die Herausgabe aller weiteren Standortexposés sind: aktuelle Daten sowie aktive Werbegemeinschaften als Kooperationspartner.
 
Vera Monka-Glänzer von der Erlebnismeile am Dreieck: „Ich bin sicher, dass die Bürger Wattenscheids mit dieser Broschüre konkrete Informationen über ihren Stadtteil erhalten. Zahlen und Fakten bilden ein starkes Fundament, auf das insbesondere junge Menschen eine sichere Existenz aufbauen können. Sie haben Ideen – wir das Know-how. Sprechen Sie uns an!“
 
Und Wolfgang Dressler von der Werbegemeinschaft Wattenscheid ist überzeugt: „Mit der Publikation werden unsere Mitglieder in die Lage versetzt, in Gesprächen mit Ansiedlungsinteressierten ihre persönlichen Erfahrungen im Stadtteil mit aussagekräftigem Datenmaterial untermauern und anreichern zu können.“