Elektromobilität

Elektrische Antriebe im Verkehr sind nichts Neues: Straßenbahnen und Züge fahren schon lange mit Strom. Das Elektroauto ist eine Alternative zu konventionellen Fahrzeugen: Es rollt leise, effizient und – mit regenerativer Energie betankt – schadstofffrei. Im reinen Stadtverkehr weisen Elektroautos zum Teil heute schon eine Praxistauglichkeit auf, die mit der von konventionell angetriebenen Fahrzeugen vergleichbar ist.

Auch die IHK Mittleres Ruhrgebiet ist überzeugt: Die Elektromobilität entwickelt sich immer mehr zu einer ernstzunehmenden Alternative – und das muss sie bei der endlichen Ressource Erdöl auch. Auch wenn der wirkliche Durchbruch zwar noch auf sich warten lässt, sind Forschung und Produktion bereits erhebliche und wichtige Schritte gegangen.

Deshalb engagiert sich die IHK auf verschiedenen Ebenen und versucht gemeinsam mit den regionalen Partnern, das Mittlere Ruhrgebiet als eine der Regionen für die Elektromobilität in Deutschland zu etablieren.

Da man mit gutem Beispiel vorangehen soll, setzt die IHK Mittleres Ruhrgebiet für ihre Dienstfahrten im IHK-Bezirk auf Elektromobilität und nutzt bereits seit Februar 2014 ein Elektro-Fahrzeug.

Den aktuellen Dienstwagen hat die Ruhr-Universität Bochum der IHK zur Verfügung gestellt – im Rahmen des Forschungsprojektes „Langstrecken-Elektromobilität“ der Arbeitsgruppe Energiesystemtechnik und Leistungsmechatronik unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Constantinos Sourkounis. Die IHK-Mitarbeiter nutzen den Wagen für den größten Teil ihrer Dienstfahrten und sammeln dabei wichtige Daten für das Forschungsprojekt. Hier kann man ohne Zweifel von einer Win-win-Situation sprechen.

Bei der IHK hat die Elektromobilität bereits eine längere Tradition. Seit Jahren ist die IHK Mitglied im Netzwerk „ruhrmobil-E“, hatte 2012 intensiv an der Bewerbung des Landes NRW für die sogenannte „Schaufensterregion Elektromobilität“ des Bundes mitgearbeitet und unterstützt das Netzwerk „RuhrAuto E“ von Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer (Uni Duisburg/Essen).

Hier erhalten Interessenten weitere Informationen zum Thema Elektromobilität in der Region und darüber hinaus:

Homepage der der Landesregierung NRW

Hauptkoordinatoren der NRW-Aktivitäten

Ruhrmobil-e

Autocluster NRW