Aktuelle News zum Verkehr

In dieser Rubrik werden Veranstaltungshinweise sowie aktuelle Themen und Trends aufgeführt.

7. BranchenForum LogistikMarketing.NRW

Am 14.09.2017 findet ab 9:30 Uhr in der IHK mittleres Ruhrgebiet in Bochum wieder unser BranchenForum LogistikMarketing.NRW statt. Thema ist in diesem Jahr: Online-Speditionen, Frachtenbörsen, Preisportale! Der klassische Spediteur und die digitale Konkurrenz - Feinde oder Partner?

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Interessenten finden weitere Informationen im

Programm mit Anmeldemöglichkeit

BranchenForum Personal in der Logistik

Nachwuchssicherung für die Logistik -
Praxistipps von und für Ausbildende und Azubis

Knapp 60 Teilnehmer fanden sich am 20. Juli 2017 zum 12. BranchenForum Personal in der Logistik bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet in Bochum ein. Das BranchenForum Personal in der Logistik ist eine Kooperationsveranstaltung des last mile logistik netzwerks der Städte Gelsenkirchen, Herne und Herten, des LogistikClusters NRW und der Ruhr IHKs. Fachkräftemangel in der Logistik - das ist das grundlegende Thema seit nunmehr 12 Jahren beim BranchenForum. Stets praxisorientiert mit Workshops und aktiver Beteiligung organisiert, stand diesmal das Thema „Ausbildung“ im Mittelpunkt. Azubis wie auch Ausbilder und ausbildende Unternehmen waren zum Austausch nach Bochum gekommen.

Mehr erfahren

Der Ideenwettbewerb "LogistiKids 2017" ist gestartet!

Mit diesem zum vierten Mal ausgelobten Ideenwettbewerb lernen Mädchen und Jungen im Vorschul- und Grundschulalter auf unterhaltsame und spielerische Weise die Welt der Logistik kennen.

Mehr erfahren

Minister Duin ehrt die „LogistiKids“ 2016

09.02.2017 - Duisburg: Spielerisch Logistik lernen – auch im letzten Jahr beschäftigten sich wieder viele Kinder aus Kindergärten und Grundschulen im Wettbewerb LogistiKids mit viel Spaß und Engagement mit logistischen Themen. Herausgekommen sind Spiele, Bilder, Filme und viel Sehenswertes rund um die Logistik. Im Rahmen des Jahresauftaktes Logistik von LogistikCluster NRW und Ruhr IHKen wurden die sechs Siegergruppen durch NRW-Wirtschaftsminister Duin ausgezeichnet.

Mehr erfahren

9. Verkehrsfachtagung Mobilität in Duisburg

Mit rund 100.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten gehört die Logistik zu den Konjunkturmotoren der Metropole Ruhr. Das Wachstum im Handel und Transport bedeutet jedoch auch mehr Verkehr – und damit verbunden neue Anforderungen an die Verkehrsinfrastruktur sowie Auswirkungen für Bewohner und Umwelt im drittgrößten Ballungsraum Europas. Wie dem zu begegnen ist und sich die Wirtschaft dennoch weiterentwickeln kann, diskutierten heute über 220 Experten auf der 9. Verkehrsfachtagung Mobilität in Duisburg.

Mehr erfahren

Verkehrskongress IHK NRW - Das Jahrzehnt der Baustellen

Wie kann auch im „Jahrzehnt der Baustellen“ der Verkehr flüssig bleiben? Über diese Herausforderung diskutierten Verkehrsexperten, Wirtschaftsvertreter und Politiker beim IHK-Verkehrskongress.

Mehr erfahren

„Die Digitalisierung wird blutig“

Das 6. BranchenForum LogistikMarketing.NRW, das am 20. September in den Räumen der IHK Mittleres Ruhrgebiet in Bochum stattfand, hatte ein überragendes Thema: den Wandel. Und die Vorträge und Diskussionsbeiträge der rund 30 Teilnehmer zeigten, dass man den permanenten Veränderungsprozess durchaus aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten kann.

Mehr erfahren

Meldepflicht im Transportgewerbe - Umsetzung des "Macron"- Gesetzes in Frankreich

Zum 1. Juli 2016 werden in Frankreich die Vorschriften für Arbeitnehmerentsendungen auf Transport- und Schifffahrtsunternehmen ausgeweitet. Die französischen Vorschriften gelten auch für Fahrpersonal, dass für bilaterale Verkehre mit Frankreich und für Kabotageverkehre in Frankreich eingesetzt wird. Die Entsendemeldungen  können nur noch bis zum 30.09.2016 in Papierform  an die zuständigen Inspections du Travail übermittelt werden.
Ab dem 1. Januar 2017 müssen auch Transportunternehmen ihre Entsendebescheinigungen über das Portal "SIPSI" übermitteln.

Mehr erfahren

Fachtagung Urbane Logistik - Ist die Stadt geliefert?

In urbanen Räumen findet die Logistik der Zukunft im Spannungsfeld zwischen E-Commerce und immer kleinteiligeren Warenmengen auf der einen und Klima- und Lärmschutz auf der anderen Seite statt. Im Rahmen einer Fachtagung unter dem Motto »Ist die Stadt geliefert? – Logistikkonzepte für urbane Räume« am 22. Juni 2016 diskutierten am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, wie sich eine stadtverträgliche und gleichzeitig wirtschaftliche Logistik in Zukunft vereinen lassen.

Mehr erfahren

IHKs im Ruhrgebiet legen Gutachten „Stresstest Straße“ vor

Sollten die neuen im Bundesverkehrswegeplan enthaltenen Projekte für das Ruhrgebiet nicht alle umgesetzt werden, drohen der Region 2030 täglich 91.000 zusätzliche Staustunden. Etwa ein Ausfall der Brücke über die A43 an der Wittener Straße in Bochum beschert dem ganzen Ruhrgebiet täglich 56.000 Staustunden mehr.

Mehr erfahren

Bundesverkehrswegeplan 2030

Es hat sich gelohnt - Beifall aus Bochum für Berlin: Der am Mittwoch von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt vorgestellte Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2030 stellt nicht nur für das mittlere Ruhrgebiet mittelfristig die Weichen aus dem drohenden Verkehrsinfarkt – der Bund hat darüber hinaus den vor vier Jahren von der IHK Mittleres Ruhrgebiet in die Diskussion gebrachten Ausbau der A 42 zu seiner Sache gemacht und das Projekt in den „Vordringlichen Bedarf-Engpassbeseitigung“ eingestuft.

Mehr erfahren

Auswirkungen des eCommerce

auf die Verkehrsströme innerstädtischer Einzelhandelsstandorte am Beispiel der Stadt Bochum. Hat der eCommerce nachweislich Auswirkungen auf das Verkehrsaufkommen und die daraus entstehenden Belastungen des Straßeninfrastrukturnetzes in und um den Innenstadtring von Bochum? Diese Studie belegt: Der eCommerce hat Auswirkungen auf die Verkehrsströme Bochums.

Mehr erfahren

Das mittlere Ruhrgebiet muss mobil bleiben!

Die IHK Mittleres Ruhrgebiet fordert in ihrem "Verkehrspolitischen Positionspapier", dass die Politik im Bund, im Land und in den Kommunen des IHK-Bezirks erkennt, dass Infrastrukturpolitik erste Priorität genießen muss.

Mehr erfahren

Mitteilung des BMVI zur Vermeidung der Verhängung eines Strafgeldes gegen Fahrer/Unternehmer

Das BMVI hat aus aktuellem Anlass nachstehende Auskunft im Zusammenhang mit der Verhängung von Strafgeldern wegen Unterstützung illegaler Einwanderung bei der Einreise nach Großbritannien erteilt: Die Botschaft London hat aufgrund der Verhängung von Geldstrafen gegen deutsche Fahrer/Unternehmen bei den britischen Behörden (Civil Penalty Unit) um Auskünfte zur aktuellen Verfahrensweise gebeten.

Mehr erfahren

Auto oder Bus und Bahn sind top

(Foto: Stadt Bochum, Presseamt)
Foto der Bochumer Innenstadt (Foto: Stadt Bochum, Presseamt)

Auto und Motorrad sind erste Wahl, wenn man in der Bochumer Innenstadt einkaufen oder ein Restaurant besuchen möchte. Dies ist eines der Ergebnisse einer Blitzumfrage, die das CITYFORUM und die IHK Mittleres Ruhrgebiet an drei Tagen in diesem Jahr durchgeführt haben.

Verkehrsumfrage Bochum 2014

IHK Mittleres Ruhrgebiet unterstützt die Modellregion für Mobil.Pro.Fit

Betriebe werden fit gemacht im betrieblichen Mobilitätsmanagement – Bochum ist Teil der Modellregion beim Projekt „Mobil.Pro.Fit.®“.

Ab sofort können sich Betriebe aus Bochum für die Teilnahme bei Mobil.Pro.Fit.® anmelden. Mobil.Pro.Fit.® ist ein vom Bundesumweltministerium aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördertes Projekt und bietet Unternehmen einen Einstieg in die Thematik des betrieblichen Mobilitätsmanagements.

Mehr erfahren

Ruhrgebiet liegt bei Verkehrsleistung vorn

Um belegbare Zahlen darüber zu erhalten, wie hoch die Verkehrsleistung der Infrastruktur des Ruhrgebiets im Vergleich der anderen metropolähnlichen Regionen in Deutschland ist, haben die Ruhr-IHKs gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung metropoleruhr und dem Initiativkreis Ruhr eine Studie in Auftrag gegeben. Ausgangspunkt war die Frage "Wie wirkt sich die Verkehrsleistung der Metropolregion Ruhr auf das regionale und überregionale Verkehrssystem aus und an welchen Stellen besteht Investitionsbedarf". Die Ergebnisse der Studie können im Downloadbereich eingesehen werden.

Auf die "95" kommt es an

Berufskraftfahrer aufgepasst: Fahrer, die Busse mit mehr als acht Fahrgastsitzplätzen lenken, müssen ab September 2013 eine besondere Qualifikaiton durch den Eintrag der Kennzahl "95" im Fuhrerschein nachweisen. Gleiches gilt ab September 2014 für alle Fahrer von Lkw der Fahrzeugkombinationen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen.

Mehr erfahren

 

Luftreinhalteplanung für das Ruhrgebiet

Seit dem 15. Oktober 2011 ist der Luftreinhalteplan für das Ruhrgebiet in Kraft.

Mehr erfahren