Bei der Vorstellung des Verkehrspolitischen Positionspapiers: der Vorsitzende des IHK-Verkehrsausschusses Jörn Stratmann (2.v.l.), sein Stellvertreter Rolf Unger (2.v.r.) sowie die IHK-Mitarbeiter Kerstin Groß und Rouven Beeck (© IHK Mittleres Ruhrgebiet)

Das mittlere Ruhrgebiet muss mobil bleiben!

Die IHK Mittleres Ruhrgebiet fordert in ihrem "Verkehrspolitischen Positionspapier", dass die Politik im Bund, im Land und in den Kommunen des IHK-Bezirks erkennt, dass Infrastrukturpolitik erste Priorität genießen muss.

Das in diesen Tagen aktuell vorgelegte „Verkehrspolitische Positionspapier“ der IHK, erarbeitet vom Verkehrsausschuss und verabschiedet von der Vollversammlung der IHK Mittleres Ruhrgebiet, stellt die zentralen verkehrspolitischen Forderungen der IHK auf und richtet sie an die verschiedenen Entscheidungsträger.

Die Broschüre steht hier zum Download bereit.

Zurück