Copyright Fotolia

Zoll- und Verfahrensfragen

Nach dem deutschen Außenwirtschaftsgesetz ist der Warenverkehr mit dem Ausland grundsätzlich frei - doch eine Reihe von Ausnahmen bestätigen diese Regel, etwa in Form von Ausfuhr- und Einfuhrgenehmigungspflichten. Innerhalb der EG/EU dagegen sind lediglich steuerliche und statistische Meldepflichten zu beachten. Auch für die praktische zolltechnische Abwicklung von Ein- und Ausfuhren sind zahlreiche Vorschriften zu beachten.

18. Auflage der „Praktischen Arbeitshilfe Export/Import“

Die 18. Auflage des Standardwerks bringt Know-how aus der Praxis in gewohnter Aufteilung, aber neuer Optik. Die Innengestaltung führt schneller und gezielter zur gesuchten Information. Die wichtigsten Ex- und Importformulare und -vorgänge werden ausführlich in einzelnen Kapiteln beschrieben. Tipps und Hinweise zum korrekten Ausfüllen der Zoll-Formulare ergänzen die Beschreibungen. Mit der dazugehörigen Software kann das Wissen sofort zu Papier gebracht und ausgedruckt werden.

Was ist neu in der 18. Auflage?

  • Der Beitrag zum neuen Zollrecht der EU, „Der Unionszollkodex“, fasst alle wesentlichen Änderungen zusammen.
  • Die aktuellen Entwicklungen bei den Embargoländern (u.a. Russland und Iran) werden erläutert.
  • Zu den neuen Lieferantenerklärungen gibt es wertvolle Praxistipps.
  • Die neue Ausfüll-Software der Praktischen Arbeitshilfe führt schnell und einfach zu Funktionen und Informationen.

Die "Praktische Arbeitshilfe Export/Import" kann zum Preis von € 35,90 (zzgl. Versandkosten) im Servicecenter der IHK Mittleres Ruhrgebiet erworben oder per E-Mail bestellt werden unter: hegemann@bochum.ihk.de, dieckmann@bochum.ihk.de