EORI-Nummer

EORI-Nummer (Economic Operators Registration and Identification System) ersetzt die Zollnummer: für alle Zollbeteiligten ist ab 05.11.2011 eine EORI-Nummer zwingend erforderlich.

Voraussichtlich ab 5. November 2011 ersetzt die EORI-Nummer mit der Einführung des ATLAS Release 8.4/Ausfuhr Release AES 2.1 die deutsche Zollnummer. Wirtschaftsbeteiligte, die noch nicht über eine EORI-Nummer verfügen, können ab diesem Zeitpunkt keine Zollförmlichkeiten in dem neuen Release durchführen. Ab voraussichtlich August 2012 ist dann nur noch eine Abfertigung im Release 8.4 möglich. 

Wirtschaftsbeteiligten, die ab 05.11.2011 eine Zollförmlichkeit durchführen wollen und über keine EORI-Nummer verfügen, bleibt nur die Möglichkeit, sich durch einen Dienstleister indirekt vertreten zu lassen. Zur Zeit ist die bisherige Praxis, dass die EORI-Nummer noch während des ersten Zollvorgangs beantragt werden kann und der Zoll hierfür eine Ad-Hoc-Nummer vergibt, nicht vorgesehen. EORI-Nummern, die aus bestehenden Zollnummern generiert wurden, bleiben weiterhin bestehen und haben sieben Stellen mit dem Vorzeichen DE. Neue EORI-Nummern werden künftig 15-stellig mit dem Vorzeichen DE haben. Wirtschaftsbeteiligte, die über eine Zollnummer verfügen, können selbst prüfen, ob es hierfür bereits eine EORI-Nummer gibt. In der Datenbank der Europäischen Kommission unter 

Europäische Kommission

können sie ihre eigene Zollnummer eingeben - vor diese Nummer ist lediglich das Kürzel DE voranzustellen. Sofern die Auskunft negativ ist, muss der Wirtschaftsbeteiligte noch eine EORI-Nummer beantragen.

 

Weitere Informationen: Homepage der Zollverwaltung