08.10.2018 - Pressemitteilung 43/2018 der IHK Mittleres Ruhrgebiet

Ein "Muss" für angehende Ausbilder

Personen, die eine qualifizierte betriebliche Ausbildung vermitteln wollen, müssen neben der erforderlichen fachlichen Eignung auch berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse besitzen und nachweisen. Diese Kenntnisse sind besonders für die Qualität und den Erfolg der Ausbildungstätigkeit wichtig.

Die Vermittlung dieser berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse ist Ziel der Ausbilderlehrgänge des IHK-BildungsCentrums (BiC). Zugleich bereiten sie auf die IHK-Prüfung zum Ausbilder/zur Ausbilderin im Rahmen der Ausbildereignungsverordnung (kurz: AEVO) vor.

Vom 15. bis zum 27. Oktober läuft in der IHK wieder an zehn Tagen ein insgesamt 80-stündiger Vollzeit-Lehrgang – jeweils von 9 bis 16 Uhr. Der Lehrgang richtet sich an angehende Ausbilderinnen und Ausbilder aller Betriebsbereiche aus Dienstleistung, Industrie und Handel.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.ihk-bic.de/ausbilder. Für Fragen steht Gabriele Stiegemann vom IHK-BildungsCentrum, Ostring 30–32, 44787 Bochum, Tel.: (02 34) 91 13-1 95, E-Mail: stiegemann@bochum.ihk.de, zur Verfügung.

 

 

Zurück