05.06.2014 - Pressemitteilung 56/2014

Immobilien professionell verwalten

Wer erfolgreich als Verwalter für Wohnungseigentumsgemeinschaften tätig sein will, sollte über Gesetzeskenntnisse, kaufmännisches Fachwissen sowie kommunikative Fähigkeiten verfügen und fundierte Kenntnisse der gebäudetechnischen Ausstattung mitbringen.

Für alle Immobilienverwalter, die ihre Fachkenntnisse professionalisieren und Eigentümergemeinschaften gegenüber ihre Kompetenz besonders belegen wollen, bietet das BildungsCentrum (BiC) der IHK Mittleres Ruhrgebiet in Kooperation mit dem Europäischen Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ) wieder die qualifizierte Weiterbildung „Immobilienfachverwalter/in für Wohnungseigentum (IHK)“ an.

Der praxisbezogene Lehrgang beginnt am 16. Juli 2014 im EBZ, Springorumallee 20, in Bochum. Die insgesamt 104 Unterrichtsstunden verteilen sich auf vier Blöcke zu jeweils drei beziehungsweise vier Tagen. Die abschließende Präsentation und das dazugehörige Fachgespräch finden am 14. und 15. November statt. Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Teilnehmer eine Förderung in Höhe von 50 Prozent des Lehrgangsentgelts per Bildungsscheck NRW.

Informationen gibt es bei Gabriele J. Langer im IHK-BildungsCentrum, Ostring 30-32, 44787 Bochum, Tel.: (02 34) 91 13-1 58, E-Mail: bic@bochum.ihk.de, oder unter www.ihk-bic.de im Internet.

Zurück