30.05.2014 - Pressemitteilung 51/2014

Wie gelangen die Eier in den Kuchen?

Logo LogistiKids

Im Supermarkt ist das Obst immer frisch, und das im Internet bestellte Buch liegt schon am nächsten Tag im Briefkasten. So ist man das inzwischen gewöhnt. Doch: Welche Logistik notwendig ist, damit Waren in den Handel oder direkt zum Verbraucher gelangen, ist kaum bekannt. Und schon gar nicht bei den Jüngeren …

Um Kindern das Thema Logistik näherzubringen und sie dafür zu begeistern, starten das LogistikCluster NRW und die sechs Ruhr-IHKs die zweite Auflage des Ideenwettbewerbs „LogistiKids“. 2013 war der Wettbewerb nur im Bezirk der IHK Mittleres Ruhrgebiet gelaufen, aber nach der erfolgreichen Premiere sollen die „LogistiKids“ nun das gesamte Ruhrgebiet erobern.

Kindergartengruppen und Grundschulen können in den nächsten Wochen und Monaten Beiträge „erarbeiten“, in denen sie spielerisch das Thema Logistik erklären. Ob gemalt, gebastelt, gefilmt oder gebaut – alles ist erlaubt. „Damit werden Kinder frühzeitig ermuntert, sich mit einer der stärksten Wachstumsbranchen im Ruhrgebiet zu beschäftigen“, so Kerstin Groß, stellvertretende Geschäftsbereichsleiterin Industrie und Verkehr der IHK Mittleres Ruhrgebiet. Die Frage, die die Vorschulgruppen lösen sollen, lautet: „Woher kommen die Eier … und wie gelangen sie in den Kuchen?“ Für Grundschüler gibt es die Aufgabe „Heute im Internet gekauft, morgen nach Hause geliefert: Wie funktioniert das?“

Anmeldungen sind bis zum 4. Juli möglich. Beiträge können dann nach der Anmeldung bis zum 31. Oktober dieses Jahres eingereicht werden. Die drei kreativsten Beiträge werden mit Geldpreisen (1.000, 700 und 500 Euro) prämiert. Außerdem erhalten die Preisträger bei einer Besichtigung des DHL-Paketverteilzentrums in Bochum Einblicke in die Komplexität logistischer Prozesse.

Weitere Informationen zum Ideenwettbewerb gibt es bei:

Kerstin Groß
E-Mail: grossk@bochum.ihk.de
Telefon: (02 34) 91 13-2 20

Zurück