Einheitlicher Ansprechpartner „Mittleres Ruhrgebiet“

Beim Einheitlichen Ansprechpartner Mittleres Ruhrgebiet handelt es sich um ein Angebot der Stadt Bochum für die Städte Bochum, Bottrop, Gelsenkirchen, Herne und die Kommunen des Ennepe-Ruhr-Kreises.

Über den Einheitlichen Ansprechpartner besteht - gegen eine Gebühr - die Möglichkeit, alle für die Aufnahme und Ausübung einer Dienstleistungstätigkeit erforderlichen Genehmigungsverfahren und Formalitäten abzuwickeln.

An die Stelle einer Vielzahl von Behördengängen tritt damit der Weg zum Einheitlichen Ansprechpartner, der zudem auch auf elektronischem Weg erreichbar ist https://www.nrw-ea.de/. Alle mit der Aufnahme und Ausübung einer Dienstleistungstätigkeit in Verbindung stehenden Anträge können auf diese Weise elektronisch, „aus der Ferne“ gestellt werden.

Der Einheitliche Ansprechpartner erteilt die für die Aufnahme oder Ausübung einer Dienstleistungstätigkeit erforderlichen Genehmigungen nicht selbst, sondern tritt vielmehr für den Antragsteller mit denjenigen Behörden und Stellen in Kontakt, die für die Tätigkeit eine Genehmigung erteilen müssen. So ist sichergestellt, dass alle zuständigen Stellen über die Anträge informiert sind und ihre Genehmigung abgeben können. Abhängig von der Art der Genehmigung kann es allerdings sein, dass die Antragssteller auch weiterhin einige Angelegenheiten persönlich erledigen müssen. Das betrifft unter anderem die Teilnahme an Schulungen, wie beispielsweise die Unterrichtung nach dem Gaststättengesetz oder die Sachkundeprüfungen nach dem Arzneimittel- bzw. Waffengesetz.

Beim Angebot des Einheitlichen Ansprechpartners handelt es sich um einen zusätzlichen Service. Auch weiterhin ist daneben der direkte Kontakt mit den zuständigen Stellen möglich.