Gaststättenrecht

Wer an verantwortlicher Stelle (Inhaber oder leitender Mitarbeiter) in einem Gastronomiebetrieb mit Alkoholausschank tätig sein will, muss, sofern keine Ausnahmen geltend gemacht werden können, gem. § 4 Abs. 1 Nr. 4 Gaststättengesetz durch eine Bescheinigung einer Industrie- und Handelskammer nachweisen, dass er oder sein Stellvertreter über die Grundzüge der für den Betrieb notwendigen lebensmittelrechtlichen Kenntnisse unterrichtet worden ist und mit ihnen als vertraut gelten kann.

Ansprechpartner und Informationen zur "Gaststättenunterrichtung" finden Sie hier.