Sachkundige für Dichtheitsprüfung

Unternehmen und Privathaushalte, die in einem Wasserschutzgebiet liegen, müssen sich einer Dichtheitsprüfung unterziehen. Abwasserleitungen, Einsteigeschächte und Inspektionsöffnungen müssen auf Schäden überprüft werden. Bei bestehenden Leitungen für häusliche Abwasser, die vor dem 1. Januar 1965 verlegt wurden, muss diese Überprüfung bis Ende des Jahres erfolgt sein. Bei Leitungen, die zur Fortleitung industriellen oder gewerblichen Abwassers dienen, ist der Stichtag der 1. Januar 1990.
Für alle, die ihre Kanäle selbst kontrollieren lassen wollen, stellt die IHK Mittleres Ruhrgebiet eine Liste anerkannter Sachkundiger im Internet unter www.sadipa.nrw.de zur Verfügung.

Informationen bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet erteilt Sabine Wiemken, Tel. 0234 / 9113-169.

Beratung zur Dichtheitsprüfung beim Tiefbauamt der Stadt Bochum.