Ohne Werte geht es nicht

Veranstalter und Referenten (v.l.n.r.): Christoph Burghaus (IHK), Frank Wollschläger, Gunnar Lohmann-Hütte, Dr. Tom Rüsen, Michael Vogelsang, Wilhelm-Berthold Schmuch, Stefan Grave (IHK). Foto: IHK Mittleres Ruhrgebiet

Erfolgreiche Unternehmen haben ein stabiles und gelebtes Werteverständnis, sie verfügen überlangfristige und enge Beziehungen zu Kunden, Lieferanten sowie zu Banken und ihren Mitarbeitern. Sie legen den Fokus auf Qualität und Service und verbinden Gewinnstreben mit Verantwortung. Das sind einige der wesentlichen Erkenntnisse aus einer Untersuchung, an der sich rund 50 erfolgreiche Unternehmen aus dem mittleren Ruhrgebiet beteiligt haben.

Aus der Fragestellung, welche Gemeinsamkeiten erfolgreiche mittelständische Unternehmen haben und ob etwaige Muster auf andere Unternehmen übertragbar sind, entwickelten Michael Vogelsang, Vorstand der Volksbank Sprockhövel, und Wilhelm-Berthold Schmuch, geschäftsführender Gesellschafter der zeptrum GmbH & Co. KG in Bochum, eine Umfrage, deren Ergebnisse im Rahmen des 160. IHK-Mittelstandsforums den mehr als 70 Teilnehmern Mitte Dezember erstmals vorgestellt wurde.

Im Anschluss an die Präsentation wurden die Ergebnisse im Rahmen einer Diskussionsrunde mit Frank Wollschläger (Wollschläger GmbH & Co. KG, Bochum), Gunnar Lohmann-Hütte (Friedrich Lohmann GmbH, Witten) und Dr. Tom Rüsen (Direktor des Wittener Instituts für Familienunternehmen, Universität Witten/Herdecke) intensiv hinterfragt. Einstimmiger Tenor: Erfolgreiche (Familien)-Unternehmen haben vieles gemeinsam. Die verschiedenen Problem- und Aufgabenstellungen, so zum Beispiel die Regelung der Unternehmensnachfolge, werden mit Weitblick unter der Prämisse des langfristigen Unternehmensbestandes angegangen.