Beratungsförderung

Wissen einkaufen

Wann lohnt sich ein Berater, wie finde ich den richtigen und was ist bei der Zusammenarbeit zu beachten?

Mit einem externen Berater kann man sich Fach- und Methodenkompetenz, die man nicht im eigenen Haus hat, einkaufen. Noch dazu wird der Einsatz eines externen Unternehmensberaters in den unterschiedlichsten Phasen eines Unternehmens von einer ganzen Reihe von Förderprogrammen unterstützt.

Wissen einkaufen

Förderung unternehmerischen Know-hows

Mit Beginn des Jahres wurde die bundesweite Beratungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen neu ausgerichtet. Das neue Förderprogramm mit dem Namen „Förderung des unternehmerischen Know-hows” fasst die bisherigen Programme, u. a. Gründercoaching Deutschland, Runder Tisch und Turn Around-Beratung zusammen. Zuständig für die Umsetzung des Programms ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Anträge auf Förderung können online beim BAFA gestellt werden.

Förderung

Potenzialberatung

Kleine und mittlere Unternehmen, die älter als zwei Jahre sind und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern wollen, können eine sogenannte Potenzialberatung in Anspruch nehmen.

Potenzialberatung

Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm (RWP) - Beratung

Gefördert werden umfassende betriebswirtschaftliche, organisatorische und technische Beratungen, die von externen und qualifizierten, sachverständigen Beraterinnen oder Beratern mit mindestens zweijähriger Beratungserfahrung im jeweils relevanten Beratungsinhalt für betriebliche Maßnahmen erbracht werden, wenn sie für das Unternehmen und seine weitere Entwicklung von besonderem Gewicht sind und sich von den Maßnahmen der laufenden normalen Geschäftstätigkeit deutlich abheben.

RWP

Rating der Bundesbank

Die Deutsche Bundesbank bietet interessierten Unternehmen eine detaillierte Analyse ihrer Jahresabschlüsse an. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Bundesbank.

Homepage