Potenzialberatung

Kleine und mittlere Unternehmen, die älter als zwei Jahre sind und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern wollen, können eine sogenannte Potenzialberatung in Anspruch nehmen. Gefördert werden die beteiligungsorientierte (unter Einbeziehung der Mitarbeiter) Beratung von Unternehmen in NRW mit einem Beratungskostenzuschuss für max. 10 Beratungstage. Dabei beinhaltet eine Potenzialberatung

  • die Analyse der Stärken und Schwächen des Unternehmens hinsichtlich der identifizierten Problem- und Aufgabenstellung,

  • die Entwicklung von Lösungswegen und Handlungszielen zur Verbesserung der Organisations- und Personalentwicklung sowie deren Verortung im Zusammenhang der Themenfelder

    • Arbeitsorganisation (Strukturen/Prozesse, Arbeitszeit, interne/externe Kommunikation und Kooperation)
    • Kompetenzentwicklung (insbesondere Personalentwicklung, Qualifizierung, Stärkung der Ausbildungsfähigkeit)
    • Demografischer Wandel (insbesondere Wissensmanagement, altersgerechte Arbeitsorganisation, Arbeitszeit)
    • Digitalisierung (insbesondere Gestaltung von Arbeit und Technik, Partizipation)
    • Gesundheit (insbesondere Einführung eines nachhaltigen betrieblichen Gesundheitsmanagement, Work-Life-Balance)

  • die Festlegung von Maßnahmen in einem Handlungsplan und
  • die Umsetzung dieser Maßnahmen gemäß den zeitlichen Möglichkeiten.

Weitere Informationen zur Potenzialberatung erhalten Sie hier.