Hochschullandschaft

Die "Wissensregion" Mittleres Ruhrgebiet

Das mittlere Ruhrgebiet verfügt über eine herausragende Hochschul- und Forschungslandschaft. Zwei Universitäten und sieben Fachhochschulen mit rd. 49.000 Studierenden und 900 Professoren haben hier ihren Sitz. Landesweit ist kaum eine Region so dicht mit Einrichtungen der Wissenschaft besetzt wie das mittlere Ruhrgebiet. In sechs Technologiezentren und -parks arbeiten auf über 40.000 qm Büro- und Laborflächen derzeit rd. 1.400 Beschäftigte in über 215 Firmen.

Wissensregion

Ruhr-Universität Bochum

Mit über 43.000 Studierenden und 20 Fakultäten ist die Ruhr-Universität eine der größten Universitäten des Landes. Ca. 5.600 Beschäftigte engagieren sich in Forschung, Lehre und Verwaltung und machen die Hochschule zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor im Mittleren Ruhrgebiet. Gemeinsame Projekte mit der Industrie- und Handelskammer setzen Akzente und fördern die Verankerung der Universität in der Region.

RUB

Hochschule Bochum

Die praxisnahe Ausbildung ihrer Studentinnen und Studenten ist die große Stärke der Hochschule Bochum. Mit ihren gut 6.300 Studierenden ist die Hochschule dabei überschaubar, die Atmosphäre weit persönlicher als an großen Universitäten.

HS BO

Universität Witten/Herdecke

Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung und staatlichen Anerkennung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein. Theoriebasierte und praxisorientierte Wissensvermittlung geht an der UW/H immer mit fachlicher und methodischer, sozialer und kultureller Kompetenzbildung sowie mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung einher. In den drei Fakultäten Gesundheit, Wirtschaftwissenschaft und Kulturreflexion studieren mehr als 1400 Menschen. 
 
Universität Witten/Herdecke

Technische Fachhochschule Georg Agricola

Die Technische Fachhochschule Georg Agricola für Rohstoff, Energie und Umwelt zu Bochum (TFH) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule der DMT-Gesellschaft für Lehre und Bildung mbH. In den drei Wissenschaftsbereichen Geoingenieurwesen, Bergbau und Technische Betriebswirtschaft, Maschinen- und Verfahrenstechnik sowie Elektro- und Informationstechnik betreibt sie anwendungsorientierte Forschung und bereitet Studierende in Bachelor- und Masterstudiengängen auf ihre berufliche Zukunft vor.

Technische Fachhochschule Georg Agricola

EBZ Business School

Die EBZ Business School in Bochum hat zum Wintersemester 2008/2009  ihren Lehr- und Forschungsbetrieb aufgenommen. Neben einem branchenübergreifenden Studiengang „Business Administration“ bietet die EBZ Business School Bachelor- und Masterstudiengänge an, die auf Fach- und Führungstätigkeiten in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft vorbereiten.

EBZ

Hochschule für Gesundheit

Die Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum ist Ende 2009 als erste staatliche Hochschule für Gesundheitsberufe in Deutschland gegründet worden. Sie bietet die Vollzeit-Studiengänge Ergotherapie, Hebammenkunde, Logopädie, Pflege und Physiotherapie an.

Gesundheit

Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

Die Evangelische Hochschule (EvH) Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum ist mit rund 2.000 Studierenden die größte evangelische Hochschule in Deutschland. Getragen wird die staatlich anerkannte Hochschule von den evangelischen Landeskirchen im Rheinland, in Westfalen und Lippe. Die EvH ist in Lehre, Weiterbildung und Forschung ausgerichtet auf Problemstellungen und Aufgaben des Sozial- und Gesundheitswesens, der Diakonie und kirchlichen Bildungsarbeit.

Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe 

Folkwang Hochschule, Abteilung Schauspiel Bochum

Die Folkwang Hochschule gehört zu den wichtigen Kunsthochschulen des Landes. An den Standorten Essen, Bochum und Duisburg kann Musik, Theater und Tanz studiert werden.

Folkwang

Fachhochschule des Bundes, Fachbereich Sozialversicherung

In Bochum sind Teile des Fachbereichs Sozialversicherung der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung angesiedelt.

FH Bund