Hochschule für Gesundheit

Die Hochschule für Gesundheit in Bochum ist die erste staatliche Hochschule für Gesundheitsberufe in Deutschland (Foto: hsg)

Die Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum ist Ende 2009 als erste staatliche Hochschule für Gesundheitsberufe in Deutschland gegründet worden. Sie bietet die Vollzeit-Studiengänge Ergotherapie, Hebammenkunde, Logopädie, Pflege und Physiotherapie an. Die grundständigen Studiengänge schließen mit der für die Berufszulassung erforderlichen staatlichen Prüfung und dem akademischen Grad Bachelor of Science ab. Die doppelte Qualifikation ist in Deutschland an einer staatlichen Hochschule etwas ganz Besonderes.

Die hsg bietet ihren Studierenden ein umfassendes und praxisnahes Studium. Die Studiengänge Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie umfassen sieben Semester inklusive der Bachelorarbeit. Die Regelstudienzeit in den Studiengängen Hebammenkunde und Pflege beträgt acht Semester inklusive der Bachelorarbeit. Im Pflege-Studium enthalten ist die staatliche Prüfung für die Berufszulassung in einem der drei Schwerpunkte Gesundheits- und Krankenpfleger/in oder Kinderkrankenpfleger/in oder Altenpfleger/in.
Der Lehrbetrieb der hsg startete im WS 2010/2011 mit 200 Studierenden, heute sind es knapp 1.000.


www.hs-gesundheit.de